Willkür verhindern!

Verankerung des Schutzes von ortsbildprägenden Bäumen

Aktuell hat der Markt Holzkirchen keine Baumschutzverordnung und somit keinerlei Möglichkeiten auf den Erhalt ortsbildprägender, erhaltenswerter Bäume Einfluss zu nehmen.

Ganz konkret wurde im Ortsteil Föching damit begonnen eine hunderte Jahre alte Linde am Ortseingang zu fällen. Der endgültige Vollzug konnte durch das Landratsamt verhindert werden, nachdem dieses durch den Bauhof und Anwohner informiert und der Baum zum Naturdenkmal erklärt wurde.

Der verschandelte Baum kann nun als Mahnmal am Ortseingang dienen und es bleibt die Hoffnung, dass er sich nochmal erholt.

Um ein rücksichtsloses Vorgehen dieser Art künftig zu verhindern und der Gemeinde eine Möglichkeit der Mitgestaltung zu geben ist die Aufnahme eines entsprechenden Passus in eine für den gesamten Ort gültige Ortssatzung dringend geboten.

Es soll nicht darum gehen jede Fichte vor der Säge zu bewahren – aber es soll auf jeden Fall zum Denken anregen, dass Bäume, die das Ortsbild und den Charakter eines Ortes prägen eben nicht nur Privatsache sind und auch ein gewisser Respekt vor so einem Jahrhunderte alten Naturdenkmal geboten ist!

Antrag_Baumschutz

Ein Mahnmal am Ortseingang